Kleines Airsoft-Wörterbuch

In Airsoft haben sich im Laufe der Jahrzehnte unzählige Abkürzungen und facheinschlägige Begriffe angesammelt, die für Außenstehende und Neueinsteiger nur schwer zu verstehen sind. Hier wollen wir einige davon erklären.

A
ACOG
Advanced Combat Optical Gunsight; Serien von Optiken des US Herstellers Trijicon.
AEG
Automatic Electric Gun (engl.): Ein automatisches Airsoftgewehr, das durch einen akkubetriebenen, elektrischen Motor und ein Getriebe (der Gearbox) einen Luftdruckkolben antreibt.
AEP
Automatic Electric Pistol (engl.): Eine automatische Airsoftpistole, angetrieben durch einen elektrischen Motor und mit einer Gearbox versehen.
AK
Awtomat Kalaschnikow, allgemeine Bezeichnung für all Sturmgewehre, die auf Michail Kalaschnikows Entwurf basieren. Der bekanntesten Vetreter ist das AK47, insgesamt sind einige 10 Millionen Stück diverser AK-Typen und Versionen weltweit im Umlauf.
AK47
Das weltweit am weitesten verbreitet Sturmgewehr mit geschätzten 80-100 Mio. produzierten Modellen und Armeen in rund 60 Staaten, die damit ausgestattet wurden.
AN/PEQ, AN/PAQ
Nachtsichtlaserzielsystem zur Montage auf ein Picantinny-Schiene. Im Airsoftbereich verwendete Replikate dienen meist ausschließlich als Behältnis für zusätzliche/größere Akkus.
AOE
Angle Of Engagement; Eingriffswinkel des Sector Gear in den ersten Zahn des Piston, optimaler Weise nahe 90°
AR
Kurzform von -> Assault Rifle (engl.)
AR15
Armalite Modell 15, ursprüngliche Bezeichnung der heute unter der Armeebezeichnung M-16 bekannten Sturmgewehre. Heute gilt die Bezeichung nur noch für die zivile (semiautomatische) Version dieser waffen.
ARL
Anti Reversal Latch
AS
Abkürzung für Airsoft
ASG
AirSoft Gun
AUG
Armee Universal Gewehr, oft auch Steyr AUG; Das bekanntesteste Sturmgewehr des österreichischen Produzenten Steyr Mannlicher seit 1970 hergestellten Sturmgewehr, das als erstes Bullpup-Serienmodell gilt. Wird auch heute noch als Standardinfanteriegewehr Österreichs, Irlands und Australiens verwendet, sowie bei diversen Polizeieinheiten und Militärsondereinheiten weltweit und findet sich aufgrund des auffälligen Designs gerne in Filmen und Computerspielen wieder.
Absehen
Markierungen auf einer Scheibe in Optiken, um das Zielen zu ermöglichen, manchmal auch mit Entfernungsindikatoren
After Market Part
Nachrüstteil bzw. verbessertes Ersatzteil, das nciht vom originalen Hersteller produziert wurde.
Airsoftgas
„Optimierte“, unter Druck stehende Gasmischungen auf Basis von Propan/Butan und ergänzt um Silikonöle zum Antrieb und Schmierung von Gas-Softairs. Beknnter unter den Namen Greengas und Redgas
Akku
Ein Akkumulator, sinngemäß eine wiederaufladbare Batterie, zum Betrieb eletrischer Airsoft-Repliken (AEGs, AEPs). In Airsoft heut ezumeinst Li-Ion (Lithium Ionen) oder LiPo (Lithium-Polymer) Akkus, seltener noch NiMH (Nickel-Metallhydrid), mit Spannungen von 7,2 bis 11,1 V (Bauartbedingte Abstufungen) und Leistungen von 500 bis über 2000 mAh
Anti Reversal Latch
Ein federgespannter Hebel in der Gearbox, der ein Rückwärtsdrehen des Bevel Gear (und damit auch aller anderen Zahnräder) durch Einrasten in entsprechende Fangzähne verhindern soll.
Assault Carbine
Engl. für Sturmkarabiner. Eine kürzere Version vergleichbarer Sturmgewehre
Assault Rifle
Engl. für Sturmgewehr
B
BB
„Baby Bullet“ oder „Ball Bearing“; Bezeichnet die die Rundkugelmunition in Airsoft. Die Kugeln unterscheiden sich in Größe (meist 6 mm, selten 8 mm), Gewicht (0,12 g bis > 0,5 g), Qualitätsstufen (Fertigungspräzision), sowie Farbe und Material.
BBB, Bio-BB
Biologisch abbaubare Munition, z.B. aus Stärke und natürlichen Verbundstoffen. Wird auf den meisten Freiluftspielfeldern vorgeschrieben.
BH
Bundesheer
Backup
Engl. für Ersatz-, Notfall-, Zweit-, oder Seitenwaffe, meist in Form einer halbautomatischen Pistole. Hat sie geringerer Mündungsenergie, darf sie auch auf kürzere Distanz bzw. in Innenräumen verwendet werden.
Ball Bearing
Kugellager
Barrel
Lauf; man unterscheidet zwschen Inner Barrel (Innenlauf) und Outer Barrel (Außenlauf)
Barrel Plug
Laufstopfen; Verschließt sichbar den Lauf und signalisiert so den sicheren Zustand der Waffe. Auf manchen Veranstaltungen vorausgesetzt.
Barrel wobble
„Laufwackeln“ – typischer Weise, wenn sich das Outer Barrel aus seiner Verankerung löst und u.a. bei jedem Schuss zu wackeln beginnt, woduch die Präzision leidet.
Battery Case
Externe Hülle zum (versteckten) Anbringen von Akkus
Bear Bushing
Inkorrekte Abwandlung von Ball Bearing, engl. für Kugellager
Benelli
Italienischer Hersteller von bekannten Schrotflinten wie der M1, M3 Super 90 oder der neueren M4
Beretta
Italienischer Waffenproduzent, sowie umgangssprachliche Bezeichnung für dessen Pistolenmodelle. Bekannt sind vor allem die Beretta M92 F bzw. FS, sowie die M9.
Bevel Gear
Zahnrad in der Gearbox mit direktem Kontakt zum Motor
Bi-Pod
Zweibein(Stativ)
Blackhawk
1. Amerikanischer Hubschraubertyp, der im österr. Bundesheer Einsatz findet
2. Blackhawk Industries: Amerikanischer Hersteller von taktischer Ausrüstung
Blowback
Rückstoß; in Softairs auch Sammelbegriff für Waffen mit automatisch bewegtem/repitierendem Schlitten oder Verschluss, die den Rückstoß echter Waffen simulieren.
Body
Gehäuse
Bolt
Verschluss
Bolt Action (Rifle)
Kammerverschluss bzw. Repitiergewehr, häufig bei Sniper Repliken
Bolt Catch
Verschlussfang, vergleichbar mit dem Schlittenfang einer Pistole. Nach dem Abfeuern dr letzten Patrone wird verhindert, dass der Verschluss leer nach vorne fährt, wodurch nach dem Nachladen ein erneutes manuelles Öffnen gespart wird. Stattdessen muss nur der Verschlussfang betätigt werden, um eine Patrone zu laden.
Bolt Cover
Verschluss-Schutzkappe
Brass
Messing, bezeichnet im Schießsport abgefeuerte (und daher leere) Patronenhülsen
Bucking
Synonym für Hop-Up (Gummi). Durch eine Gradanzahl kann man verschiedenen Gummimischungenunterscheiden: Niedrige Angaben von 50° – 60° stehen für weich, daher mehr Reibung speziell für schwere BBs und schnellere Aufwärmung bei Kälte, dafür auch mehr Abnutzung udn daher Veränderung über Zeit. 65° – 75° sind die mittlere Kategorie, alles darüber eher harte Buckings mit hoher HAltbarkeit und Konsistenz, aber weniger Wirkung.
Bullet
Kugel, Geschoss
Bullpup
Bauweise für Langwaffen, bei denen Magazin und der Veschluss hinter der Abzugsgruppe platziert sind. Dadurch erhöht sich die verfügbare Lauflänge, ohne die Gesamtlänge der Waffe zu ändern. Bekanntere Vertreter dieses Designs sind u.a. die AUG, FAMAS, FN P90 und FN 2000 und die T-21 Tavor
Burst, Burst Mode
Feuerstoß(modus); Beim betätigen des Abzuges werden mehrere BBs aufeinanderfolgend abgegeben. Typisch sind 3-Round Burst (3Rd. Burst) mit 3 Schüssen (bekannt durch die französische FAMAS), sowie belgische P90)
Bushings
Engl. für Laufbuchsen, manchmal auch als Überbegriff für Zahnradführungen; in der Regel Metallscheiben in der Gearbox, die als Aufhängung für die Gears dienen. Wiederstandsfähiger als Kugellager, jedoch potentiell lauter bzw. mit mehr Laufwiderstand.
C
CQB, CQC
Close Quarter Battle/Combat; Gefechte in urbaner Umgebung bzw. beengten oder Innenräumen
Call
Wird ein Spieler getroffen, muss er dies mit dem Ausruf „HIT“ melden (engl. „call“) und durch Heben der Hand oder eine auffällige Markierung (Warnweste, rotes Stofftuch) sein Ausscheiden aus der Runde anzeigen.
Carbine
Karabiner, selten auch für Sturmkarabiner; diverse verkürzte Varianten von Sturmgewehren.
Carry Handle
Tragegriff eines Gewehrs
Cartridge
Patrone, Patronenhülse, seltener das ganze Magazin
Case
1. Patronenhülse
2. Transportkoffer oder -tasche
Chargin Handle
Nachladehebel
Cheek Piece, Cheek Rest
Wangenauflage auf dem Stock
Chronen
Umgangssprachlich für das Messen der Mündungsgeschwindigkeit bzw. Mündungsenergie.
Chrono, Chronograph
Messgerät zum erfassen der Geschossgechwindigkeit an der Laufmündung. Modere Variante berechnen daraus in Relation zum Geschossgewischt die Mündungsenergie und können auch die Kadenz messen.
Clip
1. Magazin
2. Bauteil zum Verbinden mehrerer Magazine
Clone
Bezeichnet ein nachgebautes/kopiertes Produkt
Cocking
Spannen
Cocking Handle
Spannhebel
Collapsible Stock
Einklappbarer Gewehrschaft
Conversion Kit
Bausatz zum Abändern eines bestehenden Modelles in ein anderes.
Custom Parts
Nicht-serienmäßige Teile; Variantenvon Bauteilen zum Anpassen von Funktion und Aussehen
Customizing
Die anpassung einer Soft Air an die persönlichen Anforderungen.
Cut-off Lever
Hebel, der den Stromkreis am Ende eines semi-automatischen Feuerzykluses unterbricht, bis der Abzug losgelassen wurde.
Cylinder
(Luft)Druckzylinder
Cylinder Head
Zylinderkopf; Das Endstück des Zylinders, das möglichst Luftdicht in diesen gepresst wurde. Bildet den Übergang in die Nozzle. Manche sind innen mit Gummischeiben versehen, um das Aufprallgeräusch des Piston zu dämpfen
D
DA
Double Action
DAO
Double Action Only
DE
1. Ländercode für Deutschland
2. Abkürzung für Desert Eagle
Dean(-Stecker)
Eine für Akkus in Airsoft verbreitete elektrische Steckverbindung
Death Rag
Wörtlich „Todesfetzen“; ein auffälliges Stück Stoff, meist aufbewahrt in einer Hülle an der Ausrüstung, mit der im Trefferfall das Ausscheiden aus der Runde angezeigt wird.
Desert Eagle
Selbstladepistole für überdurchschnittlich starke Kaliber
Double Action
Feuerwaffen mit Mechanismus zum aufeinderfolgenden Spannen und Abfeuern mit nur einer Betätigung des Abzuges. Vergleich Single Action
Dress Uniform
Aus dem Amerikanischen übernommene Bezeichnung für einen zweiteiligen Kampf- bzw. Tarnanzug
Dust Cover
Staubschutzkappe über dem Hülsenauswurf
E
EBB
„Electric Blowback“; Gebräuchliche Bezeichnung für AEGs/AEPs, bei denen der Schlitten (bzw. das Dust Cover)zur Erhöhung des Realismus sichtbar repitiert.
Ejection Port
(Hülsen)Auswurf. Bei AEGs mangels auszuwerfender Hülsen meist als Zugriffsmöglichkeit für den Hop-Up verwendet.
Empty Mag Detection/Switch
Mechanismus, der nach dem Abfeuern der letzten BB eines Magazins weitere Schussabgaben unterbindet, bis ein gefülltes Magazin nachgeladen wurde. In manchen Airsoft-Modellen ist zusätzlich der Verschlussfang zu betätigen.
F
F2000
Modulare Bullpup von FN
FAL
Fusil Automatique Leger (ital.), etwa: leichtes Automatikgewehr; ein weit verbreitetes Sturmgewehr der Firma FN Herstal
FAMAS
Fusil Automatique Manufacture d`Armes St. Etienne; bekanntes französisches Sturmgewehr im Bullpub Design mit Burst-Feueroption; Standardinfanteriewaffe der französischen Armee
FN
Fabrique National, Herstal; belgischer Waffenhersteller, bekannt vor allem für das FAL, P90, F2000 und Minimi
FSG
Fixed Slide Gun; andere Bezeichung für NBBs
FSWS
FederSchnellWechsel System; Die Gearbox ist so aufgebaut, dass die Feder entnommen und gewechselt werden kann, ohne dafür die gesamte Shell aufschrauben zu müssen. Dadurch ist es vergleichsweise schnell möglich, die Leistung (Mündungsenergie) anzupassen
Fake
Fälschung; In Airsoft oftmals Bezeichnung für nachgebildete Bauteile ohne Funktion des Orginals
Feet (ft)
Angelsächsisches Längenmaß; ein Feet entspricht 30,48 cm oder 12 Inches. 3 ft ergeben 1 Yard
Flashhider
Münundgsfeuerdämpfer
Folding Stock
Klappschaft
Foregrip, Forearm
Vorderschaft
Frame
Gehäuse, manchmal auch Griffstück
Front Sight
Korn (vordere Visierung)
Full Size
Viel Größe; Bezieht sind meist auf Waffen in „Normalgröße“, im Gegensatz zu Carbines
Full Stock
Massiver, fester Gewehrschaft
Fuse
(Elektrische) Sicherung; wird zum Schutz vor Kurzschlüssen in AEGs verbaut
Fuse Box
Kleines Gehäuse für die Sicherung, idR widerstandsfähiger als eine Fuse Plate
Fuse Plate
Platine oder Plastikplatte, die die Sicherung eienr AEG beherbergt
fps, FPS
Feet per second; imperiales Geschwindigkeitsmaß in Fuß pro Sekunde. 1 fps entspricht 0,3048 m/s
G
G3
Klassesisches Sturmgewehr der dt. Bundeswehr von H&K, Vorgänger der G36
G36 (-/K/C)
Aktuelles Standardgewehr der dt.Bundeswehr, auch erhältlich als Sturmkarabiner G36K und kompaktkarabiner G36C
GBB
„Gas Blowback“; mit einem Treibgas betriebene halb- und/oder vollautomatische Pistole oder Gewehr, bei dem Verschluss oder Schlitten repetieren.
Gas Tube
Gasrohr
Gear
1. Zahnrad; Zanhräder in der Gearbox einer AEG geben das Übersetzungsverhältnis vom Motor zum Druckzylinder vor und beeinflussen das Ansprechverhalten beim Feuern. Eine typische AEG besteht aus 4 Zahnräder: Pinion Gear, Bevel Gear, Spur Gear und Sector Gear
2. Sammelbegriff für Ausrüstung
Gearbox
Getriebe; Bezeichnet die mechanische Kernkomponente einer jeden AEG, in der je nach Modell der Motor, Zahnräder, der Druckzyliner, sowie Federn, Abzug und diverse andere Komponenten angeordnet sind. Gängige Gearboxen sind mit einstelligen Versionsnummern typisiert, diese beschreiben lediglich die Reihenfolge des ersten Auftretens. IdR sind Bauteile einzelner Gearboxversionen untereinander kompatibel, können sich aber dennoch im Detail unterscheiden.
Gearbox Jam, GB Jam
Fehlfunktion einer Geabox im semiautomatischen Modus: Dabei kommen die Zahnräder in einer so ungünstigen Position zum Stehen, dass bei neuerlicher Betätigung des Abzuges der Stromkreis unterbrochen wird, bevor der Feuerzyklus vollendet wurde.
Geschoßenergie
Gemeint ist die Energie (Joule), welche von einer BB beim Aufprall an ihr Ziel übertragen werden kann.
Glock
Weltweit bekannter, östereichischer Hersteller von Selbstverteidiungspistolen, die weite Verbreitung bei Polizei und Militär gefunden haben.
Greengas
Allgemein nur „Treibgas“. In Airsoft bezeichnet es eine bestimmte Zusammensetzung von meist Butangas und Silikonölenzur Schmierung zum Antrieb von G(N)BBs
Gummi
Ugs. für den Hop-Up-Gummi
H
HC
High-Cap
HFC134a
Sehr schwaches Treibgas für weniger robuste Gas-Airsofts, typischerweise aus Japan
HK
Heckler & Koch; größter dt. Waffenproduzent, bekannt u.a. für Modelle wie die G36, MP5, MP7, USP, UMP, uva.
HPA
High Pressure Air, Druckluft; Bauart von Airsofts, die über einen Druckschlauch mit Druckluft aus einem externen Tank (zumeist am Rücken des Spielers) betrieben werden. Teilweise sind auch Umrüstungen für CO2-Airsofts verfügbar.
HRT
Hostage Rescue Team; Eliteeinheit des amerikanischen FBI, spezialisiert auf Geiselbefreiungen
Halbautomatik
Auch Semi(automatik); nach Abfeuern eines Projektils wird das nächste automatsich geladen, jedoch der Feurzyklus bis zur ernueten Betätigung des Abzuges unterbrochen. Vergleiche Vollautomatik, Burst
Handguard
Handschutz, Vorderschaft-Abdeckung
High-Cap
„High Capacity“, engl. für hohe (Füll-)Kapazität; Magazine mit einem Fassungsvermögen von typischerweise über 180 BBs. HighCaps beinhalten oft eingebaute Mechaniken zum Nachspannen des Nachlademechnismus bis hin zu elektrischen Getrieben. Vergleiche mit SmallCap bzw RealCap und MidCap.
High-Torque
High-Torque Motor, „Hightorquer“: AEG-Motoren mit hohem Drehmoment (engl. „torque“) zum Aufziehen stärkerer Federn. IdR besitzen Hightorquere geringere Analufströme, weswegen sie besonders bei regelmäßigen kurzen Feuerstößen bzw. semiautomatischen AEGs schonender zu den Akkus sind.
Highlander
Synonym für unfaire Spieler, die Treffer nicht anzeigen, damit vergleichbar zur Filmfigur Highlander im Sinne des Spiels unsterblich sind
Holo, Holosight
Holographisches Zielsystem, vergleichbar mit Leuchtpunktvisieren
Hop-Up
Auf Reibung basierendes System am Beginn des Laufes, um BBs durch eien Silikon-Reibfläche in eine rückwärtsgerichtete Drehbewegung zu versetzen. Durch Ausnutzung des auftetenden Magnus-Effekts können dadurch stabilere Flugbahnen und höhere Reichweiten erzielt werden.
I
Inch (in)
Angelsächsiches Längenmaß, im deutschsprachigen Raum als Zoll bekannt. 1 in entspricht 2,54 cm. 12 in ergeben 1 ft.
Inner Barrel
Innenlauf einer Airsoft Gun, der das BB lenkt, gefertigt aus Aluminium, Messing oder (tw. rostfreien und/oder gehärteten) Stählen. Typischerweise Druchmesser zwischen 6,03 und 6,17 mm für 6 mm BBs, Hochpräzisionsvarianten mit Innendurchmessern von unter 6,01 mm.
J
Joule
Joule Maßeinheit für kinetische Energie. Berechnung der Energieleistung einer Waffe erfolgt durch Multiplikation der Geschossmasse in kg mit dem Quadrat der Mündungsgeschwindigkeit (in Meter pro Sekunde) dividiert durch zwei (Formel: Eo = m (kg) * vo² (m/s) / 2 )
Joule / J
Physikalische Maßeinheit für Energie, Kurzzeichen „J“. Im Airsoft wird in jüngerer Zeit die Energie, mit der BBs den Lauf einer Replika verlassen, in Joule angegeben, da dieser Wert anders als bei FPS unabhängig vom Gewicht der verwendeten BBs verglichen werden kann.
K
Kalaschnikow
Sammelbegriff für Waffen der AK-Serie, die auf Michail Kalaschnikows Entwürfen beruhen, insbesondere der AK-47
KeyMod
Markenname eines verbreiteten Rail-Systemes, steht in direkter Konkurrenz zu M-Lock
L
L-shape Mount
L-förmiger Montagearm für Visierungen und/oder Optiken
LAM
Light/Laser Aiming Module; Licht- bzw. Laserzielsystem zur Montage auf Waffen.
LARP
Live Action RolePlay(ing); Reale Imitation einer Rollenspielfigur, im Airsoft oftmal bei MilSims zu finden, wo Teilnehmer:innen eine ausgedachte Figur teilweise mit Hintergrundgeschichte, Rang und Mission charakterisieren können.
LMG
Light Machine Gun; leichtes Maschinengewehr
Laser
Anbauteil zur Projektion eines Laserzielpunktes auf ein Ziel
Leuchpunktvisier
Eine Visiereinrichtung mit leuchtendem Punkt oder Absehen, das in den optischen Pfad projeziert wird. Meist in rot, seltener grün oder blau zusätzlich selektierbar.
Li-Ion (Akku)
Akku auf Basis von Lithium-Ionen-Technologie. Hält seine Ladung länger als ein LiPo-Akku, altert jedoch schneller und ist nur geringer belastbar.
LiPo (Akku)
Energiespeicher auf Basis von Lithium-Polymer-Technologie. Weniger Energiedichte als Li-Ion Akkus, neigen daher zu schnellerer Selbstentladung, sind aber robuster, langlebiger und leistungsstärker. Heute neben NiMH-Akkus die Primäre Energiequelle von elektrischen ASGs
Loading Tool
Werkzeug zum schnell(er)en Laden von Magazinen mit BBs
M
M
Einer Zahl vorangestellt steht M oftmals für „Modell“
M1
1. M1 Carbine, US-Waffe aus dem WWII
2. M1 Super 90, Schrotflinte von Benelli
M16
Militärische Ausführung des amerikanischen Armalite AR-15 Sturmgewehrs
M16A2
Standardinfanteriegewehr der US-Army. Besitzt imGegensatz zur Ausführung A3 einen festen Carry Handle
M16A3
Ableger der M16A3 ohne militärische Anwendung mit abnehmbaren Carry Handle und vollautomatischem, statt Burst-Feuermodus.
M16A4
Modernisierte Version der M16A2 mit abnehmbarem Carry Handle, oft mit RIS. Stadardwaffe des USMC
M3
Benelli M3 Super 90 Schrotflinte
M4
1. Direkter Vorgänger des M4A1, jedoch noch mit festem Carry Handle und einem Burst Modus anstelle der Vollautomatik
2. moderne Taktische Schrotflinte von Benelli
M4A1
Sturmkarabiner-Version des M16A2 mit abnehmbarem Carry Handle; feuert halb- und vollautomatisch
MAC, MAC10
Als Verbrecherwaffe bekannte Maschinenpistole von Gordon Ingram, produziert von Military Armament Corporation
MAC11
Verkleinerte Version der MAC10
MGC
Model Gun Company; in den 80er und 90er Jahren bekannter Hersteller von Airsoft-Repliken, ging Mitte der 90er bankrot. Noch erhältliche MGC Modelle haben heute Sammlerwert.
MOA
Minute of Angle; mathematische Winkeleinheit für Zielopriken. 1 MOA entspricht 1 Inch Zielabdeckung auf 100 Yards Entfernung.
MOUT
Military Operation on Urban Territory; NATO-Kurzbezeichnung für Gefechtsführung in urbaner Umgebung
MP
Maschinenpistole
MP5
Eine der bekanntesten Maschinenpistolen weltweit, konstruiert von Heckler & Koch
MP7
PDW von H&K mit eigener, panzerbrechender Munition
Mag
Ugs. Abkürzung für Magazin
Magazine Catch
Magazinhalter; fixiert das Magazin in der Waffe
Magazine Release
Magazinauswurf; Hebel oder Taster zum Entriegeln des Magazinhalters
Magnus Effekt
Physikalisches Phänomen in der Strömungslehre, dass Körper ihre Flugbahn ändern, wenn sie in Drehung versetzt werden. In Airsoft wird der Effekt asugenutzt, um mit dem Hop-Up BBs in eine der Fallrichtung entgegengesetzte Aufwärtsbewegung zu versetzen und so die Flugdistanz spürbar zu erweitern.
Master Key, der
Der „Generalschlüssel“; Bezeichnung für ein Sturmgewehr mit angebrachter Schrotflinte
Mechbox
Selten gebräuchlicher Ausdruck für Gearbox
Mid-Cap
„Medium Capacity“, engl. für mittlere (Füll-)Kapazität: Die gängisten Magazine mit einem Fassungsvermögen von rund 100 – 180 BBs. Vergleiche mit SmallCap bzw. RealCap und HighCap
MilDot
Spezieller Typ Zielabsehen eines Zielfernrohres
Mk.
Mark; System zur Modellunterscheidung, etwa „Produkt Mk 2“ für die erste Überarbeitung, d.h. zweite Version
Mk. 23
Kräftige Pistole von H&K im Einsatz bei US Special Forces
Mount
Montage
Mount Base
Montagebasis, Montageschiene
Mount Ring
Montagering
Muzzle
Mündung
mAh
Milliamperestunden („Milli Ampere Hours“); Physikalische Einheit für die gespeicherte elektrische Energie in Akkumulatoren.
N
NATO
North Atlantic Treaty Organisation; westliches Verteidigungsbündnis
NBB
Eigentlich GNBB: (Gas) Non BlowBack; (Gas)Waffe ohne Rückstoß, daher ohne automatisch repitierendem Schlitten oder Verschluss. Vergleiche GBB
Navy Triggergroup
Abzugsgruppe mit den Feuermodi Safe, Semi und (Full)Auto, markiert durch Piktogramme wie bei einer MP5 (weißes, urchgestrichenes Projektil, rotes Einzelprojektil und 7 rote Projektile in einr Reihe)
Nozzle
Internes Bauteil, dass BBs in die Hop-Up Unit führt und die Luft aus dem Druckzylinder hinter diese leitet.
O
OD
Olive Drab, militärischer, abgedunkelter Olivton
Optical Sight
Zieloptik, z.B. Leuchtpunktvisier oder Zielfernrohr
Outer Barrel
Außenlauf einer Airsoftwaffe zur Imitation des Orignallaufes. Darin eingefügt ist der Inner Barrel
P
P90
Auffällige belgische PDW im Bullpup-Design von FN
PDW
Personal Defense Weapon; Waffe zur persönlichen Verteidigung, mit vorzugsweise kleiner, leichter und unauffälliger Bauform. Typischerweise Pistolen oder Maschinenpistolen
Picatinny (Rail/Schiene)
Standardisiertes Schienenformat (MilSpec 1913) zur Montage von Waffenabauteilen. Konkretisierung der Weaverschiene
Piston
Kolben; Beweglicher Teil des Druckzylinders
Piston Head
Kopf des Kolbens, der die Luft im Zylinder komprimiert
Pump Action
Funktionsweise von Waffen, die über einen Vorderschaft-Repitiergriff gespannt werden
Pump Gun
In Medien häufig verwendete Abkürzung für „Pump Action Schrotflinte“
Q
QD
Quick Detachable, beschreibt die Eigenschaft von Waffenzubehörteilen, ohne Werkzeuge montiert und demontiert werden zu können.
R
RAF
1. Royal Air Force: Britische Luftwaffe
2. Rote Armee Fraktion: ehemalige terroristische Organisation der BRD in den 70ern.
RAS
Rail Adapter System, einem RIS ähnlich Rail Schiene
RDS
Reddot Sight;Leuchtpunktvisier
RIS
Rail Interface System; modulares Picantinny Schienensystem, typischerweise bestehend aus drei oder vier im Winkel von 90° zueinander angeordneten Montageschienen, die den Vorderschaft ersetzen
ROF
Rate of Fire, Feuergeschwindigkeit/Kadenz; Maßeinheit für Schüsse pro Minute (RPM) von vollautomatischen Waffen
RPM
Rounds per Minute, Schüsse pro Minute; Maßeinheit für die Feuerrate
Ranger
Infanterieeinheiten der US Army mit erweiterter Ausbildung
Readymag
Halterung für ein Ersatzmagazin direkt am Systemgehäuse einer Waffe, zuerst eingeführt bei diversen Armalite-Modellen. Kann in Airsoft auch verwendet werden, um Akkus oder ActionCams unauffällig anzubringen.
Real Steel
„Echter Stahl“; synonym für echte Waffen
Rear Sight
Kimme, hintere Visierung
Receiver
Systemgehäuse, beinhaltet die für die Schussabgabe erforderlichen mechinschen Komponenten
Recoil
Rückstoß
Recoil Spring
Rückholfeder; Stößt den Verschluss oder Schlitten zurück in die verriegelte Position
Reddot
Leutpunktvisier; wörtlich Rotpunkt, aber auch in anderen Farben (grün, blau) möglich.
Redgas
Stärste Treibgasvariante für Gas-Airsofts (abgesehen von CO2), ausgelegt für besonders robuse Waffen.
Reinforced
Verstärkt
Retractable Stock
Einschiebbare Schulterstütze
Round
Patrone, Geschoss
S
SA/DA
Waffen, die sowohl Single Action, als auch Double Action Modi unterstützen
SAO
Single Action Only
SAS
Special Air Service; brit. Eliteeinheit der Royal Airforce
SEAL
SEa, Air and Land; Eliteeinheit der US-Navy
SEF
Akronym für „Sicher, Einzelschuss, Feuerstoß“; Abzugsgruppe von H&K-Waffen, die mit S, E unf F für die entsprechenden Feuermodi markeirt sind. Werden manchmal auch als Old Style Triggergroup bezeichnet
SIR
Selective Integrated Rail (System); mit RIS/RAS vergleichbare Konstruktion, jedoch in wesentlich wuchtigerer Ausführung mit Montagevorteilen im Real Steel-Bereich.
SMG
Submachine Gun; Maschinenpistole
SOCOM
1. Special Operations COMmand; Spezialoperationskommando der USA
2. Synonym für H&Ks Mk. 23
SOPMOD
Special Operations Peculiar MODification; Modulares Zubehörprogramm für das M4A1 Carbine. Beinhaltet u.a. den M203 Granatwerfen, ein RIS, das ACOG, AN/PEQ Laser etc.
SPAS
Special Purpose Automatic Shotgun; Halbautomatische Schrotflinte vom italienischen Konstrukteur Franchi
SPC
1. Special Purpose Carbine; Sturmkarabiner des Armalite Typs mit RIS
2. Special Purpose Cartridge; Patrone der US-Army (bzw. Special Forces) im Kaliber 6,8×45 mm mit erhöhter Stoppwirkung gegenüber NATO 5,56 mm
SWAT
Special Weapons And Tactics; Eliteeinheit der amerikanischen Polizei, Ursprung in Los Angeles
Scope
Zielfernrohr
Scope Mount
Aufnahme/Halterung eines Zielfernrohres
Sector Gear
Letztes Zahnrad in der Gearbox; zieht einerseits den Piston in seine gespannte Position und bewegt andererseits über die Tappate Plate die Nozzle aus und in die Hop-Up Unit. Aufgrund der Bauform selten auch „Halbmond-Gear“ genannt.
Selector (Switch)
Feuerwahlhebel
Semi, Semi Auto(matic)
Halbautomatik
Shell
Zweitiliges Metallgehäuse, in dem die Komponenten der Gearbox verbaut sind.
Shotgun
Schrotflinte
Sight
Visierung; man unterscheidet zwischen Rear/Front Sight (Kimme-Korn) und Optical Sights
Silencer
Schalldämpfer
Single Action
Eigenschaft einer Feuerwaffe, die beschreibt, dass der Hammer vor der Schussabgabe manuell vorzuspannen ist. Vergleiche Double Action
Slide
Schlitten
Sling
Tragegurt; abgeleitet vom engl. „Schlaufe“
Sling Mount, Sling Swievel
Halterung für einen Tragegurt
Small-Cap
„Small Capacity“, engl. für geringe (Füll-)Kapazität, manchmal auch Real-Cap: Magazine mit einem sehr geringen BB-Fassungsvermögen, das oftmals den originalen Waffen nachempfunden ist. Vergleiche mit MidCap und HighCap
Sniper
Scharfschütze, auch Scharfschützengewehr
Sniper Rifle
Scharfschützengewehr
Spring
Feder; analog verwendet für Federdruckwaffen
Spring Guide
Federführungsstange
Spur Gear
Eines der Zahnräder in der Gearbox, übersetzt die Drehung des Bevel Gear auf das Sector Gear
Steyr
Eigenlich Steyr Mannlicher; österreischischer Waffenproduzent, vor allem bekannt für die Steyr AUG Serie
Stock
1. Schaft/Schulterstütze in verschiedenen Ausführungen wie Full, Retractable oder Foldable Stock
2. Beschreibung des Zustand „wie vom Hersteller gelifert“/unverändert/ohne Modifikationen
Supressor
Schalldämpfer, (Schall)Unterdrücker
T
TMP
Taktische Maschinenpistole; Waffenmodell der Firma Steyr Mannlicher.
Tappet Plate
Plastik- oder Metallbauteil in Gearboxen, das im Nachladeprozess die Nozzle aus der Hop-Up Unit zieht und, wenn eine neue BB geladen ist, sie wieder nach vorne schiebt.
Tracer, Tracer Unit, Tracer-BB
Anbauteil vor dem Lauf von Softairs, um spezielle Tracer-BBs aus fluoreszierenden Materialien mit einem Blitzlicht aufzuladen, sodass sie im Flug ähnlich Leuchtspurmunition leuchten. Ähneln in ihrer Bauform meist Schalldämpfern und werden typischreweise per USB geladen.
Trigger
Abzug
Triggergroup
Abzugsruppe; Bauteile, die direkt mit dem Trigger zusammen wirken. In H&K-Modelle oftmals auch Bezeichnung für das untere Systemgehäuse.
Triggerguard
Abzugschutzbügel
Tritium
Schwach radioaktives, aber hamrloses Wasserstoffisotop, das in Zieloptiken zur Beleuchutng ohne externe Energiequelle Verwendung findet.
U
UMP
Universale Maschinenpistole; Weiterentwicklung der MP5, MP5-K und MP7 Maschinenpistolen von H&K
USAF
United States Air Force, Luftstreitkräfte der Vereinigten Staaten
USMC
United States Marine Corps, Marineinfanterie der Vereinigten Staaten
USN, US-Navy
United States Navy, Marinestreitkräfte der Vereinigten Staaten
USP
Universale Selbstlade Pistole; Wiederstandsfähige Polyamidpistole von Heckler & Koch
UZI
Aus Filmen bekannte Maschinenpistole, hergestellt von der Firma IMI. Der Name Uzi entspricht dem Vornamen des Konstrukteurs.
V
Valve
Ventil
Valve Key
Spezieller Ventilschlüssel zum Entfernen von Ventilen aus Gas-Magazinen
W
WaffG
Abk. für Waffengesetz. In Österreich sind Airsoft-Marker nicht als Waffen klassifiziert, daher findet das WaffG darauf anders als in Deutschland auch keine Anwendung.
Weaver
Schienensystem zur Montage von Zubehör auf Waffen. Vorgänger der heute verbreiteteren Picatinny-Rails
X
XM29
Expermimental Modell 29 von H&K im Bullpup-Design
XM8
Experimental Model 8 von H&K. Sturmgewehr, das vor allem wegen seines futuristisch geschwungenen Designs bekanntheit erlangt hat.
Y
Yard (yd)
Längeneinheit aus dem angelsächsichen Raum, umgerechnet 91,44 cm. 1 Yard sind 3 Feet oder 36 Inches.

Du denkst, eine wichtige Bezeichung oder Abkürzung fehlt noch in der Liste? Du möchtest für einen Begriff die Bedeutung erfahren? Oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreib uns einen Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.