Ausrüstung für den ersten Spieltag

Du planst deinen ersten Airsoft Spieltag, bist dir aber nicht sicher, welche Ausrüstung du dafür benötigst? Dann ist die folgende Auflistung genau das Richtige für dich!

Zuerst: Gib nicht überstürzt Geld aus!

Als Neueinsteiger in Airsoft ist die Versuchung groß, noch vor deinem ersten Spiel sündhaft teure Ausrüstung und vor allem die coolste Replika zu kaufen, nur um dann festzustellen, dass der Sport eventuell doch nichts für dich ist, der Marker zwar cool aussieht, aber auf dem Feld nicht zugelassen ist, oder deine neuer Plattenträger viel zu überladen ist, um dich überhaupt bewegen zu können.

Um Fehlinvestitionen vorzubeugen, raten wir dir daher: Leih dir für deine ersten Spiele die notwendige Ausstattung vor Ort aus und geh erst shoppen, wenn du deine ersten Erfahrungen gesammelt hast! Viele Spielfelder und Vereine bieten eine Auswahl an Markern, Masken, Magazingürtel und notwendigem Zubehör für kleines Geld zum Verleih an und oft steuern anwesenden Spieler spontan Teile ihrer Ersatzausrüstung bei – so hast du von Profis vorbereitetes Gerät in der Hand, kannst verschiedenes ausprobieren und dich auch gleich für spätere Anschaffungen mit erfahrenen Spieler:innen austauschen!

Was du selbst mitbringen solltest

Festes Schuhwerk: Ob im Freien, in Hallen, auf Gewerbegeländen oder in Airsoft-Arenen – auf praktisch allen Gelände besteht Stolper- oder Rutschgefahr!

Lange Hose, langes Oberteil: wenn du Treffer durch BBs noch nicht gewohnt bist, empfiehlt sich dämpfende Kleidung. Praktisch sind weite Cargohosen mit vielen Taschen und Kapuzenpullis/-Jacken, um auch den Nacken zu schützen. Lange Kleidung schüzt zudem vor Schürfwunden …

Kopfbedeckung: Kapperl, Haube oder Kopftuch, um den Schweiß aus dem Gesicht zu halten, Treffer abzufedern und nciht zuletzt als Sonnenschutz.

Ein Handtuch: Wie bei jedem körperlichen Sport kann dir schnell heiß werden! Auch Wechselgewand schadet nicht.

Verpflegung: Viel Wasser und Energieriegel für zwischendurch. Kein Alkohol!

Notwendige Medikamente (Anti-Allergika, Epi-Pen, etc.), Sonnencreme, Insektenschutzmittel, Blasenpflaster, …

Ausweis, ausgedruckte Anmeldeformulare, etwas Bargeld für Teilnahme- und Leihgebühren und das eine oder andere Schnäppchen*.
*) Nicht selten bieten Spieler gebrauchte Ausrüstung und bereit optimierte, gemoddete Repliken vor Ort für wenig Geld zum Kauf an.

Optionale Anschaffungen

Schutzbrille: Gerade Brillenträger sollten sich den wichtigstens Bestandteil der Schutzausrüstung selbst zulegen, damit dieser garantiert passt.

Mund-/Gesichtsschutz, passend zur Schutzbrille: BBs und Zähne vertragen sich nicht allzu gut …

Handschuhe: Treffer auf den Fingern tun höllisch weh, genauso wie Schürfwunden nach einem abgefangenen Fall.

Damit solltest du problemlos deinen ersten Spieltag genießen, die Grundlagen von Airsoft kennenlernen und dich auf dein nächstes Spiel freuen können – dann vielleicht schon mit deiner ersten eigenen Ausrüstung, an die du dich noch in Jahren gerne und voller Stolz zurückerinnerst!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.